Home
Beratung
Über uns
Hintergründe
Veröffentlichungen
Bundesverband
Gewerbliche Kunden
Kontakt
Lageplan

 Tel.: 040-381993


Opferhilfe Hamburg - Beratung

Sexueller Missbrauch

Wurden Sie als Frau oder Mann in der Kindheit oder Jugend sexuell missbraucht - durch Familienangehörige, Erziehungspersonen, Nachbarn, Bekannte oder Fremde?

Oder Sie haben den Verdacht, dass es solche Übergriffe gegeben hat, können sich aber nicht genau erinnern?

Vielleicht gibt es auch in der Gegenwart noch (sexuelle) Übergriffe und Sie wissen nicht, wie Sie sich verhalten sollen, haben Angst, die Übergriffe abzuwehren.

Mit jemandem zu sprechen, kann ein erster Schritt zur Veränderung sein.

Auch wenn die sexuellen Übergriffe schon Jahre zurückliegen, ist es möglich, dass Sie noch heute unter den Folgen leiden. Depressive Gefühlslagen, Ängste, psychosomatische Erkrankungen, Schlafstörungen, Selbstverletzungen, Partnerprobleme, sexuelle Probleme, Essstörungen, Suchtprobleme können Auswirkungen von sexuellen Übergriffen in der Kindheit sein.


Sie können mit uns zum Beispiel über folgende Fragen sprechen:

Wie soll ich mich jetzt meinem/r Vater/Stiefvater/Mutter/Bruder/Onkel usw. gegenüber verhalten, der/die mich damals missbraucht hat?

Wo und wie kann ich mich über meine rechtlichen Möglichkeiten informieren?

Was geschieht, wenn ich den Missbrauch anzeige?

Ich bekomme mein Leben nicht in den Griff - weiß nicht, was für mich richtig ist?

Ich habe häufig Probleme mit meinem Partner/meiner Partnerin.

Mir machen andere Menschen Angst - ich ziehe mich immer mehr zurück.

Ich habe Probleme mit dem Essen, ich brauche vielleicht therapeutische Hilfe.

Ich habe sexuelle Probleme.

Ich habe Angst auf der Straße oder in der U-Bahn, ich gehe ungern allein aus dem Haus.

Ich merke, dass ich zu viel Alkohol trinke - ich flüchte mich in den Alkohol, um zu vergessen.

Ich komme mit meinen Aggressionen nicht zurecht.

Sie können mit uns über das sprechen, was Sie belastet und klären, was mögliche nächste Schritte sein könnten. Falls wir in den Gesprächen zu dem Schluss kommen, dass eine längerfristige Psychotherapie hilfreich wäre, helfen wir bei der TherapeutInnensuche und überbrücken die Wartezeit.
Sie können zwischen einer weiblichen oder einem männlichen BeraterIn wählen.




Beratung:
Allgemeine Hinweise
Beratungsangebote

Übersicht:
Beratung für Opfer von...
Gewalt in Ehe und Partnerschaft
sexuellem Missbrauch
Vergewaltigung
Körperverletzung
Raub
Einbruch
Stalking
Unfällen
Beratung für...
Männer
Frauen
Paare
Angehörige
Institutionen

Der Weg zu uns
Wie Sie in die Beratungsstelle kommen können, zeigt Ihnen der Lageplan.

Dort finden Sie auch Links zu den Fahrplänen des HVV und der Deutschen Bahn.

Bürozeiten
Mo und Fr10-13 Uhr
Di und Do10-17 Uhr
Mi13-17 Uhr

Tel.: 040-381993

Hilfetelefon
Außerhalb unser Bürozeiten können Sie sich an das bundesweite Hilfetelefon wenden. Logo Hilfe-Telefon: 08000 116 016
Telefon:
08000 116 016


 
Home | Beratung | Über uns | Hintergründe | Veröffentlichungen |
Kontakt | Lageplan |