Home
Beratung
Über uns
Hintergründe
Veröffentlichungen
Bundesverband
Gewerbliche Kunden
Kontakt
Lageplan

 Tel.: 040-381993


Opferhilfe Hamburg - Beratung

Männer als Opfer von Gewalt

Männer werden häufiger als allgemein im öffentlichen Bewusstsein wahrgenommen Opfer von schwerer und gefährlicher Körperverletzung. Die polizeilichen Kriminalstatistiken zeigen über die Jahre hinweg ein deutliches Bild.

Sind Sie als Mann überfallen, bedroht oder misshandelt worden?

Dann haben Sie vielleicht wie viele andere männliche Gewaltopfer die schmerzhafte Erfahrung gemacht, wie stark das Erleiden von Ohnmacht, Angst, Verlust und Trauer Ihr persönliches Sicherheitsgefühl und Ihr Selbstbild vom wehrhaften Mann erschüttert. Möglicherweise befürchten Sie auch, in der Öffentlichkeit nicht als Verletzter oder Geschädigter, sondern in erster Linie als Versager wahrgenommen zu werden?

Bei uns werden Sie als Mann mit Ihren seelischen Verletzungen und Ihren Stärken ernst genommen. Wir bieten Ihnen Einzelberatung bei einem/r männlichen oder weiblichen PsychotherapeutIn an.


Sie können mit ihm zum Beispiel über folgende Fragen sprechen:

Was kann ich tun, um mein Sicherheitsgefühl wieder aufzubauen?

Wie kann ich meine normale Handlungskontrolle zurückgewinnen?

Wie kann ich mich in Zukunft besser vor gewalttätigen Angriffen schützen?

Wie kann ich mich erfolgreicher wehren?

Was kann ich tun, um die Tat möglichst "schnell zu vergessen"?

Sind meine Reaktionen auf die Tat "normal"?

Mit welchen Spätfolgen muss ich evtl. rechnen?

Was passiert, wenn ich öfter zur Beratung komme? Was kann ich davon erwarten? Was habe ich davon?

Wie sieht das aus, wenn ich die Gewalttat erfolgreich verarbeitet habe?

Wie kann ich wieder arbeitsfähig werden?

Wie kann ich Rechtsansprüche (z. B. auf Schmerzensgeld, Schadenersatz) besser durchsetzen?

Wie kann ich mit meinen Gewaltwünschen umgehen?


  • Der/Die BeraterIn informiert Sie darüber, inwieweit er/sie Ihnen im Rahmen der Opferhilfe-Beratungsstelle sinnvoll und angemessen weiterhelfen kann.
  • Wir beraten und unterstützten Sie bei der psychischen Stabilisierung, wenn Sie sich (auch Wochen, Monate oder Jahre) nach einer Gewalttat seelisch stark beeinträchtigt fühlen.
  • Wir unterstützen Sie im Rahmen einer längerfristigen Beratung bei der Bewältigung und Verarbeitung der Tat.
  • Wir informieren Sie über sonstige medizinische, rechtliche und psychosoziale Unterstützungsangebote und vermitteln Sie bei Bedarf zielgerichtet weiter.



Beratung:
Allgemeine Hinweise
Beratungsangebote

Übersicht:
Beratung für Opfer von...
Gewalt in Ehe und Partnerschaft
sexuellem Missbrauch
Vergewaltigung
Körperverletzung
Raub
Einbruch
Stalking
Unfällen
Beratung für...
Männer
Frauen
Paare
Angehörige
Institutionen

Der Weg zu uns
Wie Sie in die Beratungsstelle kommen können, zeigt Ihnen der Lageplan.

Dort finden Sie auch Links zu den Fahrplänen des HVV und der Deutschen Bahn.

Bürozeiten
Mo und Fr10-13 Uhr
Di und Do10-17 Uhr
Mi13-17 Uhr

Tel.: 040-381993


 
Home | Beratung | Über uns | Hintergründe | Veröffentlichungen |
Kontakt | Lageplan |